Für die SchülerInnen der Georg-Keimel-Mittelschule wird eine Betreuung von Montag bis Donnerstag von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten.

Gute Gründe für eine Teilnahme an der Offenen Ganztagsschule: OGS
Aus langjähriger Erfahrung können wir mit Gewissheit sagen, dass die OGS den Schulunterricht optimal ergänzt. Durch einen intensiven Austausch mit den Lehrern und der Schulleitung wird Ihr Kind auch im Nachmittagsbereich optimal gefördert. Wir bieten neben einem abwechslungsreichen und reichhaltigen Mittagessen eine intensive Hausaufgabenbetreuung und ein vielfältiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten und sozialem Erleben.

Wir sind Ansprechpartner bei Problemen und bieten Raum für eine positive Persönlichkeitsentwicklung. Weiter ist es uns wichtig, die SchülerInnen „von der Straße“ zu holen, weg von der „Flimmerkiste“ und der Anziehungskraft der Spielkonsolen. Eine regelmäßige Anwesenheit (Mo-Do) hilft Ihrem Kind sich an Strukturen zu gewöhnen, sich an Regeln zu halten und sich einzuleben.
In der OGS der Georg-Keimel-Mittelschule arbeitet pädagogisches Fachpersonal, so dass Sie Ihr Kind in den besten Händen wissen. Ein konsequenter, ehrlicher und wertschätzender Umgang gehört zu unseren Grundsätzen. Jederzeit können auch Sie als Eltern einen Termin mit uns vereinbaren.

Die Zielsetzung der offenen Ganztagsschule kurzgefasst:
- auch nach Unterrichtsende einen strukturierten Tagesablauf zu bieten,
- bei der Erledigung ihrer schulischen Arbeiten zu helfen,
- vielfältigen Erfahrungsraum für soziales Miteinander zu bieten und
- sinnvolle Orientierungen zur Freizeitgestaltung anzubieten.
(aus: Handbuch Evang. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Stand: 05/09)

Der Tagesablauf in der OGS:
13.00 – 13.30 Uhr: Freizeit; Erledigung des Tischdienstes
13.30 – 14.10 Uhr: Gemeinsames Mittagessen; Erledigung des Tischdienstes
14.30 – 15.30 Uhr: Hausaufgaben- und Lernzeit
15.30 – 16.15 Uhr: Freizeit und Aktionen
16.15 – 16.30 Uhr: Einlösen der Lernzeitpunkte, Aufräumen


Die pädagogische Leitung der OGS unterliegt Franziska Kempf (Sonderpädagogin) in Zusammenarbeit mit Daniela Spehnkuch (Verkäuferin).