foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Georg-Keimel-Mittelschule Elsenfeld

An wen können sich Kinder und Jugendliche bei Problemen und Krisen wenden?
Initiative zur Aufklärung über Depressionen und Angststörungen an Schulen

Angststörungen und Depressionen können viele Ursachen haben. Es handelt sich um schwere Krankheiten, die unbedingt ärztlich behandelt werden müssen.
Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus bittet nun alle Schulen in Bayern Aufklärungsarbeit zu leisten und Hilfsangebote zu vermitteln.
Die GKS nimmt diese Problematik sehr ernst.


Jedes Kind und jeder Jugendliche soll Angebote kennen, wo er bei gravierenden Problemen und in schweren Krisen kompetente Ansprechpartner findet. Deshalb haben wir eine Liste von Einrichtungen und Personen zusammen gestellt, mit denen Betroffene vertrauensvoll und offen sprechen können und die helfen, Lösungen für unlösbar erscheinende Probleme zu finden.

Hilfe wird unter anderem angeboten für Gewalt- und Sexualdelikte, aber auch Probleme schulischer Art (Abfall der Schulleistungen, Mobbing etc.), Fragen im Zusammenhang mit Straftaten, familiäre Probleme und viele weitere Situationen. Besonders wichtig für eine funktionierende Beratung ist, dass die Angebote nicht missbraucht werden, sondern nur in echten Problemfällen genutzt werden. Wenn das der Fall ist, dann ist Hilfe und Vertraulichkeit gesichert. 

 

 Ansprechpartner in der Schule Angebot
  • Rektor Andreas Fischer
  • Jugendsozialarbeiterinnen Julia Endres und Antje Weber
  • Schulpsychologin Felicia Rein (Kontakt über Sekretariat)
  • Beratungsrektor Timo Kohler, Kontakt über:
  • Sekretariat (06022 509800)
  • Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Mobil (0172 6837256)
  • Jede Lehrkraft der Georg-Keimel-Volksschule

Erste Kontaktaufnahme bei Problemen aller Art, vor allem schulisch aber auch außerschulisch

Vermittlung von weiteren Einrichtungen und Personen, die weiterhelfen können

 Ansprechpartner in der Schulberatung  
  • Schulberatung am Staatlichen Schulamt Miltenberg
    Beratungsrektorin Annette Pruy-Semsch
    Tel. 09371 / 501 - 538
    Mail: schulpsychologie.pruy-semsch (at) lra-mil.de
  • Schulberatung Unterfranken
    Staatl. Schulberatungsstelle Würzburg, Tel. 0931 / 7 94 54 10
Arbeit mit einzelnen Schülern oder der gesamten Klasse bei Unfällen, Tod, Suizid
 Ansprechpartner bei der Polizei
 
  • Schulverbindungsbeamter im Altlandkreis Obernburg
    Herr Fischer
    Polizeiinspektion Obernburg, Tel. 06022 / 6290
Krisen und Notfälle mit juristischem Hintergrund, z.B. Gewalt, Diebstahl, Mobbing, Erpressung, Schuleschwänzen
 Beratungsstellen und andere Institutionen
 
  • Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)
    Anja Welzbach
    Eschau, Tel. 09374 / 7744

Organisation von Betreuung bei Unfall, Suizid, Tod zusammen mit der Schulleitung

Betreuung betroffener Familien, aktuelle Betreuung von Schülern

  • Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
    Peter Winkler
    Caritasverband für den Landkreis Miltenberg e.V. Miltenberg, Tel. 09371 / 97 89 20

Soforthilfe in akuten Krisensituationen, wenn Kinder und Jugendliche davon betroffen sind
Nachsorge von Krisen
Körperliche Misshandlung, sexueller Missbrauch

  • Kreisjugendamt Miltenberg
    Landratsamt Miltenberg
    Brückenstr. 2
    63897 Miltenberg
    Tel. 09371 / 501 - 203
Ansprechpartner bei Misshandlung, Missbrauch, Vernachlässigung, Suizidgedanken, Ausfall von Elternteilen
  • Online-Beratungsangebot für Jugendliche der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung:
    bke-Onlineberatung
    www.bke-beratung.de/User/
Hier bist du richtig, wenn du Probleme mit deinen Eltern, deinen Freunden, der Schule oder aber mit dir selbst hast. Ausgebildete und erfahrene Beraterinnen und Berater hören dir zu und helfen dir, wenn du dies wünschst.

Die Beratung erfolgt kostenlos und anonym

Unser Ziel:

Jede Schülerin und jeder Schüler muss in jeder schwierigen Situation eine Person haben, an die sie/er sich vertrauensvoll wenden kann, sich aussprechen kann und der ihr/ihm schnell und unbürokratisch weiterhelfen kann.

Eine Hilfe kann auch darin bestehen, sie/ihn anzuhören und ihr/ihm einen anderen kompetenten Ansprechpartner zu vermitteln.

Diese Liste soll dabei helfen. Wir haben die Hoffnung, dass wir sie möglichst selten wirklich benötigen!

Copyright © 2019 Georg-Keimel-Mittelschule Elsenfeld Rights Reserved.